Prof. Dr. Natalia Gagarina

Forschungsbereichsleiterin
Schützenstraße 18
10117 Berlin
Raum: 404
Tel.: +49 30 20192 506
gagarina@leibniz-zas.de
ORCID

Prof. Dr. Natalia Gagarina leitet den Forschungsbereich 2 'Sprachentwicklung & Mehrsprachigkeit'. Sie ist seit September 2020 apl. Professorin an der Humboldt-Universität zu Berlin und seit Dezember 2017 Gastprofessorin an der Uppsala Universität. Am ZAS leitet sie folgende Projekte:

Sie arbeitet gegenwärtig mit

  • Prof. Dr. Ewa Haman (U Warschau), Multilingual Language Development and Assessment Lab (MultiLADA), an Macro- and microstructure of narrative discourse in Polish
  • Ilma Jazic (U Potsdam) und Alexandra Perovic (U College London) an dem Projekt  Nominal morphology in bilingual speakers of Bosnian in Berlin
  • Dr. Svetlana Kapalková (Comenius U Bratislava) und Monika Nemcová (Comenius U Bratislava) im Rahmen von: MAIN Network an Online elicitation of oral narratives in Slovak-speaking children and adutls
  • Dr. Angel Chan (Hong Kong Polytechnic U) on the Investigation of bilingual children‘s narrative discourse in Hong Kong und i.a. on Narrative abilities in ‘left-behind’ ethnic minority children in China: Evidence from Kam-Mandarin bilingual children mit Dr. Wenchun Yang im Rahmen des Fritz-Thyssen-Stipendiums

Schwerpunkte ihrer Forschung sind Dynamiken der (slavischen) Herkunftssprachen in den Bereichen Lexikon, Morpho-Syntax, Diskurs, insbesondere Aspekt und Anaphern. In den letzten Jahren beschäftigte sie sich intensiv mit der Makro- und Mikrostruktur von narrativen Diskurs und der Entwicklung von Verfahren zu Sprachstandserfassung bei Mehrsprachigen.

mehr ›‹ weniger

Aktuelles