Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft Leibniz-Gemeinschaft

Bibliothek

Die Bibliothek des Leibniz-Zentrums Allgemeine Sprachwissenschaft ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek für die Mitarbeiter:innen und Gäste des Zentrums. Sie steht auch Mitarbeiter:innen linguistischer Einrichtungen und Studierenden sprachwissenschaftlicher Studiengänge als Präsenz- und Forschungsbibliothek zur Verfügung. Kurzfristige Ausleihen zu Kopierzwecken sind in Ausnahmefällen möglich.

Die Bibliothek verfügt über ca. 60.000 Bände, teils zu den Forschungsthemen des Zentrums, darunter mehr als 1400 Grammatiken, und teils zu den Fachgebieten Germanistik, Romanistik, Slawistik, Baltistik, Balkanologie, Finnougristik und Sinologie. Die Bestände des ZAS sind im Bibliothekskatalog (WebOPAC) recherchierbar. Im Bestand befinden sich Teilbestände von über 300 linguistischen Zeitschriften - abonniert werden derzeit 31 Zeitschriften. Innerhalb des ZAS sind deren Inhalte und eine Auswahl forschungsrelevanter eBooks online zugänglich. Darüber hinaus sind einschlägige Open-Access-Zeitschriften natürlich uneingeschränkt verfügbar. Eine Auswahl befindet sich auf der Seite Open Access: Tools und Informationen.

Die Bibliothekarin ist Ansprechpartnerin für Open-Access-Angelegenheiten.

Das ZAS hat 2017 eine eigene Open Access Policy verabschiedet.

Kooperationen

Leibniz-Konsortium Taylor & Francis

Die Teilnahme am Konsortium ermöglicht ZAS-Wissenschaftler:innen, alle in 2021 und 2022 akzeptierten Artikel kostenlos im Open Access zu veröffentlichen. Zudem beinhaltet es den kostenlosen Zugang zu den Inhalten der Taylor & Francis Journals ab Jahrgang 1997. Eine Verlängerung für 2023 ist geplant. Details hierzu auf der Seite Open Access am ZAS.


Open Library of Humanities (OLH)

Seit März 2020 kooperieren wir mit der Open Library of Humanities (OLH) in Form einer Library Partnership. Die OLH ist ein akademisch geführter goldener Open-Access-Verlag im Bereich der Geisteswissenschaften, einschließlich der Sprachwissenschaften, der keine Publikationsgebühren von Autor:innen erhebt. Mehr Details hierzu auf der Seite Open Access am ZAS.


Language Science Press (LSP) via Knowledge Unlatched (KU)

Über das Projekt Knowledge Unlatched kooperieren wir mit dem Verlag Language Science Press. Language Science Press publiziert qualitativ hochwertige, peer reviewte Open Access Bücher im Bereich der Linguistik. Mehr Details hierzu auf der Seite Open Access am ZAS.


MIT Press Direct to Open (MIT D2O)

Mit der Teilnahme am kollaborativen, bibliotheksgestützten Modell für Open-Access-Monographien unterstützt das ZAS seit 2022 die freie Zugänglichkeit aller neuen wissenschaftlichen Monographien und Sammelbände von MIT Press auf der E-Book-Plattform von MIT Press Direct . Details hierzu auf der Seite Open Access am ZAS.


DEAL-Publish-and-Read-Verträge mit Springer Nature und Wiley

Das ZAS nimmt seit 2019 am bundesweiten DEAL-Vertrag mit dem Verlag Wiley und seit 2020 am bundesweiten DEAL-Vertrag mit dem Verlag Springer Nature teil. Details hierzu auf der Seite Open Access am ZAS.


Lin|gu|is|tik-Portal

Seit 2018 kann der Datenbestand der ZAS-Bibliothek nicht nur über den ZAS-Katalog (WebOPAC), sondern auch über die Katalogsuche des Lin|gu|is|tik-Portals im Datenbestand der ZAS-Bibliothek recherchiert werden, da die Titelsätze der ZAS-Bibliothek ca. vierteljährlich in die dortige Datenbank importiert werden.


Fachinformationsdienst (FID) Linguistik

Die von unserem Institut im Open Access herausgegebenen ZAS Papers in Linguistics (ZASPiL) haben unter zaspil.leibniz-zas.de eine eigene Webpräsenz. Die Realisierung erfolgte zusammen mit dem Fachinformationsdienst (FID) Linguistik auf Basis der Software Open Journal Systems. Details hierzu auf der Seite Open Access am ZAS.