Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft Leibniz-Gemeinschaft

Forschungsinstrumente

Die Erkenntnisse aus der Forschung des ZAS finden ihren Weg nicht nur in die außerakademische Gesellschaft. Mehrere Projekte bieten Werkzeuge und Datenbanken für externe Forschende, so dass diese mit deren Hilfe wiederum eigene Forschungsprojekte vorantreiben können.

Multilingual Assessment Instrument for Narratives (MAIN)

Das Multilingual Assessment Instrument for Narratives (MAIN) wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Natalia Gagarina, Leiterin des Forschungsbereichs Sprachentwicklung & Mehrsprachigkeit, entwickelt, um die Erzählfähigkeiten von Kindern zu beurteilen, die von Geburt an oder von klein auf eine oder mehrere Sprachen erwerben. MAIN ist für Kinder von 3 bis 10 Jahren geeignet und bewertet sowohl das Verständnis als auch die Produktion von Narrativen. MAIN ist derzeit in knapp 90 Sprachen verfügbar und wird in mehr als 60 Ländern erfolgreich eingesetzt, und zwar nicht nur von Sprachtherapeut:innen, Ärzt:innen und Lehrkräften, sondern MAIN dient auch Wissenschaftler:innen weltweit als Basis für ihre Studien. Auch am ZAS wird MAIN für empirische Untersuchungen verwendet und stetig weiterentwickelt.

Mittlerweile ist rund um MAIN ein weltweites Netzwerk von etwa 2300 Mitgliedern in 65 Ländern entstanden, dessen Aktivitäten und Öffentlichkeitsmaßnahmen vom Forschungsbereich Sprachentwicklung & Mehrsprachigkeit am ZAS koordiniert werden.

Zur ZAS-Seite von MAIN ››

ZAS- Datenbank zu satzeinbettenden Prädikaten

Die Datenbank zu satzeinbettenden Prädikaten dokumentiert die Satzeinbettungsmuster von lexikalischen Prädikaten in mehreren Sprachen. Im Zentrum stehen Sammlungen von ausgewählten Korpusbeispielen, die für jedes Prädikat unterschiedliche Einbettungstypen belegen, und die nach relevanten grammatischen Eigenschaften kodiert sind. Der gegenwartsdeutsche Teil der Datenbank, mitsamt einer eigens entwickelten Suchoberfläche, wird in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim auf der OWIDplus-Plattform der Öffentlichkeit als Public Beta zur Verfügung gestellt. Dieser enthält derzeit 1793 satzeinbettende Prädikate mit 16804 Beispielen (Stand: Februar 2022).

Zur Webseite der Datenbank ››

DoReCo - Language Documentation Reference Corpus

Im Rahmen des deutsch-französischen Forschungssprojekts DoReCo wurde ein mehrsprachiges Referenzkorpus von Sprachdokumentationsdaten erstellt, das im Juli 2022 veröffentlicht werden soll. Das Korpus besteht aus Audioaufnahmen und Annotationen von meist narrativen Texten mit etwa 10.000 Wörtern für jede Sprache. Alle Daten wurden transkribiert, in eine der Hauptsprachen übersetzt und von Sprachexperten auf der Ebene der Diskurseinheiten zeitlich eingeordnet. Eine Teilmenge von 36 dieser Texte wurde zusätzlich mit Morphembrüchen und Morphemglossen annotiert. Innerhalb von DoReCo wurden die Transkriptionen auf der Ebene der Phoneme zeitlich angeglichen. DoReCo-Subkorpora und Annotationen werden wie zitierfähige Publikationen behandelt, mit einem dauerhaften Identifikator versehen und mit einer CC BY 4.0-Lizenz versehen. DoReCo wird eine wertvolle Plattform für den einfachen Zugang zu Daten aus über 50 Sprachen für die sprachübergreifende Forschung über gesprochene Sprache sein und zu einer offenen, reproduzierbaren Wissenschaft über die globale sprachliche Vielfalt und das kulturelle Erbe beitragen.

Zur Webseite von DoReCo ››