KomParse - Dialogfähige NPCs für natürliche Spielumgebungen

Ein zentrales ungelöstes Problem bei der Entwicklung besserer Computerspiele ist die Realisierung natürlich wirkender Figuren, die nicht von menschlichen Spielern geführt werden. Solche vollautomatisch gesteuerten Figuren, die in vielen Spieletypen unabdingbar sind, werden in der Fachsprache der Computerspiele-Industrie als non-player characters (NPC) bezeichnet. Die zentrale Forschungsaufgabe, die im Rahmen des KomParse Projektes in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und gefördert durch die Investitionsbank Berlin (IBB) angegangen wird, ist die Ausstattung solcher Figuren mit einer eingeschränkten aber handlungsadäquaten und zudem robusten, natürlich wirkenden Sprachfähigkeit, deren Effizienz den Realzeitanforderungen der interaktiven Anwendungen genügt.

Hier geht es zu den Fotos der KomParse-Abschlusspräsentation am 27.10.2011 im THESEUS-Innovationszentrum.


Forschungsthemen

Publikationen

Konferenzen und Workshops

Video

Forschungsthemen

Der Hauptbeitrag des ZAS basiert auf den am Zentrum in jüngster Zeit erzielten Ergebnisse auf dem Gebiet der formalen Pragmatik natürlicher Sprache. Ziel ist es, die Kommunikation mit NPCs durch die Einbeziehung dieser Resultate natürlicher und für die menschlichen Spieler intuitiver zu gestalten. Insbesondere sollen pragmatische Phänomene, wie die Generierung von optimalen Antworten und die Interpretation und Generierung von Implikaturen modelliert werden. Dies ist über das primäre Anwendungsziel hinaus für die Entwicklung intuitiver Schnittstellen für die Mensch-Computer-Interaktion von großem Interesse.

Durch den Einsatz einer hybriden Architektur, die tiefe syntaktisch-semantische Analyse mit robusten flachen Verarbeitungsmethoden verbindet, wird sichergestellt, dass zu jedem Zeitpunkt ein funktionales Basissystem zur Verfügung steht, das jedoch inkrementell auf mehreren Ebenen um zunehmend abstraktere, und damit intelligentere Komponenten erweitert werden kann. Die Verknüpfung von linguistischer Verarbeitung mit Domänen- und Weltwissen erlaubt es, den Sprachumfang eines NPCs in Abhängigkeit von seiner Rolle an den jeweils spezifischen virtuellen Kontext anzupassen.

Ein weiteres Ziel dieses Projektes ist es, exemplarische Test-NPCs für die linguistische Forschung zur Verfügung zu stellen. Diese Test-NPCs können dann als experimentelle Plattformen für die empirische Überprüfung und Verfeinerung der theoretischen pragmatischen Modelle dienen.

Durch Partnerschaften mit Unternehmen der Berliner Industrie wird sichergestellt, dass die Anforderungen, Evaluationskriterien und somit die technologischen Resultate auch den Bedürfnissen des kommerziellen Einsatzes Rechnung tragen. So unterstützt z.B. die Metaversum GmbH, deren realitätsnahe virtuelle Welt Twinity besonders hohe Ansprüche an die Natürlichkeit stellt, das Projekt durch die Überlassung von realen Charakter-Modellen. 

Publikationen

Konferenzen und Workshops

KI 2011:
Peter Adolphs, Anton Benz, Nuria Bertomeu, Xiwen Cheng, Tina Klüwer, Manfred Krifka, Alexandra Strekalova, Hans Uszkoreit, Feiyu Xu. "Conversational Agents in a Virtual World". Proceedings of the 34th Annual German Conference on Artificial Intelligence, Berlin, Germany, Springer, Berlin, Heidelberg, 10/2011.

KI 2011:
Peter Adolphs, Feiyu Xu, Hans Uszkoreit, Hong Li "Dependency Graphs as a Generic Interface between Parsers and Relation Extraction Rule Learning". Proceedings of the 34th Annual German Conference on Artificial Intelligence, Berlin, Germany, Springer, 10/2011

IVA 2011:
Tina Klüwer "I like your shirt - Dialogue Acts for Enabling Social Talk in Conversational Agents" Proceedings of the 11th International Conference on Intelligent Virtual Agents, Reykjavik, Iceland, Springer, 2011

SemDial 2011:
Anton Benz, Nuria Bertomeu and Alexandra Strekalova. "A decision-theoretic approach to finding optimal responses to over-constrained queries in a conceptual search space". Proceedings of the 15th Workshop on the Semantics and Pragmatics of Dialogue (SemDial 2011), Los Angeles, California, September 2011.

IEEE-ICSC 2011:
Peter Adolphs, Martin Theobald, Ulrich Schäfer, Hans Uszkoreit, Gerhard Weikum "YAGO-QA: Answering Questions by Structured Knowledge Queries". Proceedings of the Fifth IEEE International Conference on Semantic Computing (IEEE-ICSC 2011), Palo Alto, California, United States, IEEE, IEEE, 9/2011

IWSDS 2011:
Tina Klüwer, Peter Adolphs, Feiyu Xu, Hans Uszkoreit "A Dialogue System for Conversational NPCs". Paralinguistic Information and its Integration in Spoken Dialogue Systems, Granada, Spain, Springer, 2011

ACL 2010 System Demonstrations:
Tina Klüwer, Peter Adolphs, Feiyu Xu, Hans Uszkoreit and Xiwen Cheng. "Talking NPCs in a Virtual Game World". Proceedings of the ACL 2010 System Demonstrations, Uppsala, Sweden, Association for Computational Linguistics, 7/2010.

LREC 2010:
Peter Adolphs, Xiwen Cheng, Tina Klüwer, Hans Uszkoreit and Feiyu Xu. "Question Answering Biographic Information and Social Network Powered by the Semantic Web" In Nicoletta Calzolari, Khalid Choukri, Bente Maegaard, Joseph Mariani, Jan Odjik, Stelios Piperidis, Mike Rosner, Daniel Tapias (eds.): Proceedings of the 7th International Conference on Language Resources and Evaluation, Valletta, Malta, European Language Resources Association (ELRA), 5/2010.

EACL 2009 System Demonstrations:
Xiwen Cheng, Peter Adolphs, Feiyu Xu, Hans Uszkoreit and Hong Li. "Gossip Galore: A Self-Learning Agent for Exchanging Pop Trivia". In Jörn Kreutel (ed.): Proceedings of the Demonstrations Session at EACL 2009, Athens, Greece, Association for Computational Linguistics, 3/2009

ICAART 2009 - First International Conference on Agents and Artificial Intelligence:
Feiyu Xu, Peter Adolphs, Hans Uszkoreit, Xiwen Cheng, and Hong Li. 2009. "Gossip Galore: A Conversational Web Agent for Collecting and Sharing Pop Trivia" In: Joaquim Filipe, Ana Fred, and Bernadette Sharp (eds). Proceedings of ICAART 2009 -- First International Conference on Agents and Artificial Intelligence. Porto, Portugal, 19-21 Jan 2009.

CILC-09 1st International Conference on Corpus Linguistics:
Nuria Bertomeu and Anton Benz. "Annotation of Joint Projects and Information States in Human-NPC Dialogues". Proceedings of the First International Conference on Corpus Linguistics, Murcia, Spain, May 2009.

DiaHolmia 2009 Workshop on the Semantics and Pragmatics of Dialogue:
Nuria Bertomeu and Anton Benz. "Ontology Based Information States for Artificial Sales Agent". Short paper in: Jens Edlund, Joakim Gustafson, Anna Hjalmarsson and Gabriel Skantze (Eds.), Proceedings of DiaHolmia 2009 - Workshop on the Semantics and Pragmatics of Dialogue, Stockholm, Sweden, June 2009.

Video

Hier klicken zum Abspielen des Videos

Das Video zeigt in einer Wohnung in der virtuellen Welt 'Twinity' die Interaktion zwischen einer Nicht-Spieler-Figur (auch: non-playercharacter, NPC), die als Möbelverkäuferin auftritt, und einer Kundin. In diesem Fall ist die Aufgabe des NPCs, die Kundin bei der Auswahl eines Sofas aus dem Angebot des 'Twinity'-Katalogs zu unterstützen. Der NPC und die Kundin kommunizieren durch eine Chat-Schnittstelle. Daraufhin zeigt der NPC Objekte, die am besten die Präferenzen der Kundin erfüllen. Wenn die Präferenzen nicht vollständig erfüllt werden können, weist der NPC auf den Konflikt hin und schlägt alternative Objekte oder Eigenschaften vor,die den nachgefragten Objekten, bzw. Eigenschaften, am ähnlichsten sind.