Natalia Gagarina in AcademiaNet aufgenommen

26.01.2021

Prof. Dr. Natalia Gagarina, Leiterin des Forschungsbereichs 2 Sprachentwicklung & Mehrsprachigkeit, ist in das internationale Exzellenzportal für Wissenschaftlerinnen "AcademiaNet" aufgenommen worden. Nominiert wurde sie von der Leibniz-Gemeinschaft.

Die Schwerpunkte ihrer Forschungsarbeit sind die Dynamiken der (slavischen) Herkunftssprachen in den Bereichen Lexikon, Morpho-Syntax, Diskurs, insbesondere Aspekt und Anaphern. In den letzten Jahren beschäftigte sie sich intensiv mit der Makro- und Mikrostruktur von narrativem Diskurs und der Entwicklung von Verfahren zur Sprachstandserfassung bei Mehrsprachigen.

Das Exzellenzportal AcademiaNet wurde 2010 von der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit der Verlagsgesellschaft „Spektrum der Wissenschaft“ und Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ins Leben gerufen. AcademiaNet soll Entscheidungsträgern die Suche nach Wissenschaftlerinnen für Berufungsverfahren, Rednerinnen für Konferenzen, Expertinnen für wissenschaftliche Gremien oder Gutachterinnen erleichtern. Im Gegensatz zu anderen Portalen treten die Wissenschaftlerinnen nicht selbst bei, sondern werden nach einer Nominierung durch eine Wissenschaftsorganisation nach strengen Kriterien ausgewählt.