Festschrift "25 Jahre Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin" erschienen

14.12.2021

Bereits seit 25 Jahren betreiben ZAS, ZfL und ZMO ihre Forschungen unter dem gemeinsamen Dach der Geisteswissenschaftlichen Zentren Berlin e.V. In einer Festschrift zur Feier dieses Jubiläums werfen ehemalige und aktuelle Mitarbeiter:innen und Direktor:innen einen Blick auf die Geschichte der drei Zentren und ihrer Vorgängerinstitutionen. Darüber hinaus werden Forschungsgebiete vorgestellt, die an den Einrichtungen neu erschlossen und maßgeblich vorangetrieben wurden. Zu guter Letzt stellt jedes Zentrum ein Thema vor, das zukünftig eine wesentliche Rolle in seiner Forschung spielen wird.

Inhaltsverzeichnis

  • Vorwort
  • Vom Problemfall zum Modellfall – ein wissenschaftspolitisches Lehrstück
    Sigrid Weigel
  • Aktuelle Perspektiven
    Ulrike Freitag, Eva Geulen und Manfred Krifka im Gespräch
  • Vom ZISW zum ZAS
    Kerstin Schwabe
  • Experimentelle Pragmatik – Etablierung eines neuen Forschungsgebiets
    Nicole Gotzner
  • Theoretisch und angewandt – Mehrsprachigkeitsforschung
    Natalia Gagarina, Manfred Krifka
  • Vom Akademieinstitut zum ZfL – Geist und Geschichte
    Ernst Müller, Franziska Thun-Hohenstein
  • Das Konzept der Generation – ein Projekt und seine Erbschaften
    Stefan Willer
  • Neue Normalitäten – Stil heute
    Claude Haas
  • Multiple Übergänge – das Werden des ZMO in der Erfahrung ehemaliger Mitarbeiter
    Dietrich Reetz, Achim von Oppen
  • Translokalität – ein Kernbegriff zur Erforschung grenzüberschreitender Beziehungen im Globalen Süden
    Katrin Bromber
  • Umwelt und Gerechtigkeit in Afrika und Asien
    Katharina Lange