Projektstart 'CrossConn': Sprachübergreifende Logik: Konnektive sprachübergreifend ausdrücken und interpretieren

14.05.2020

In ihrem am 1. Januar 2020 begonnene DFG-Projekt Sprachübergreifende Logik: Konnektive sprachübergreifend ausdrücken und interpretieren (CrossConn) untersucht Dr. Andreea Nicolae, basierend auf einem intensiven Sprachvergleich, die Korrespondenzen und Divergenzen zwischen natürlicher Sprache und Boole'scher Logik. Nicolae wird in ihrem Projekt einen Teil der Möglichkeiten dokumentieren, wie eine einzelne Sprache die Koordination zum Ausdruck bringen kann und auch die Unterschiede zwischen diesen Konstruktionen in Bezug auf ihre semantische und morphosyntaktische Verteilung beschreiben. Die drei Hauptstränge des Projekts sind die folgenden: (i) die Interaktion zwischen Konnektiva und Negation und die Identifikation von Divergenzen zwischen vorhergesagter Bedeutung in der Boole'schen Logik und der tatsächlichen Bedeutung, (ii) die Funktion von komplexen Konnektiva im Vergleich zu einfachen, und (iii) das Ausmaß der Polyfunktionalität von Konnektiva.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es hier.