Variation in situierter Interaktion (SFB Register C02)

C02 ist ein Teilprojekt im Bereich C "Register und Kognition" des DFG-finanzierten Sonderforschungsbereichs 1412 „Register“: Language-Users’ Knowledge of Situational-Functional Variation.

Das Projekt C02 beschäftigt sich mit den sozial normierten Bedingungen und Interaktionen von Diskursfunktion, Situation und den sozialen Charakteristiken des Adressaten im Hinblick auf intra-individuelle Variation auf der lexikalischen, phonetisch/phonologischen und gestischen Ebene (Körperhaltung). Ziel ist die Entwicklung eines neuen methodischen Ansatzes zur Erforschung situierter Interaktion, bei der Sprecher*innen verbale Aufgaben in Interaktion mit einem/einer Gesprächspartner*in in gezeigten Videos erfüllen. Dieses experimentelle Set-Up ermöglicht die Erhebung sprachlicher Produktionsdaten in einer Fülle systematisch kontrollierter Diskursfunktionen und Situationen, welche in natürlichen Spontandaten (oder bestehenden Sprachkorpora) schwierig zu finden wären. In Perzeptionstests werden dann die Erwartungen und Einstellungen von Hörer*innen hinsichtlich der Sprachvariation in den verschiedenen Situationen erforscht.