Open Access am ZAS

Das ZAS hat 2017 eine eigene Open Access Policy verabschiedet.

Open Access steht für den uneingeschränkten und kostenlosen Zugang zu qualitätsgeprüfter wissenschaftlicher Information im Internet. Durch den Wegfall technischer, finanzieller und rechtlicher Barrieren trägt Open Access dazu bei, wissenschaftliche Innovationsprozesse zu beschleunigen und die Sichtbarkeit von Forschungsergebnissen zu verbessern. Dadurch werden wissenschaftlich Arbeitende in ihren Forschungs- und Publikationsprozessen unterstützt und der Nutzen öffentlich geförderter Forschung maximiert. Das Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft bekennt sich zu Open Access. Es folgt damit der „Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen“ und der „Open-Access-Policy der Leibniz-Gemeinschaft 2016-2020“.

Open-Access-Kooperationen

Fachinformationsdienst (FID) Linguistik: E-Journal-Hosting

Die Realisierung einer Website für die von unserem Institut im Open Access herausgegebenen ZAS Papers in Linguistics (ZASPiL) erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Fachinformationsdienst (FID) Linguistik auf Basis der Software Open Journal Systems. Zu finden ist die Webpräsenz der ZASPiL unter zaspil.leibniz-zas.de. Die Zeitschrift wird - als Service des FID - von der Universitätsbibliothek Frankfurt am Main gehostet und über das Frankfurter Linguistik-Repository archiviert.

Neben allen Beiträgen der Ausgaben ab ZASPiL 14 (1999) bietet die Webseite wichtige Informationen zum Einreichungsverfahren, wie die Checkliste für Beitragseinreichungen, die Richtlinien für Autor*innen, die Autor*innenvereinbarung sowie eine ZASPiL-Dokumentvorlage und eine ZASPiL-Beispieldatei.


Open Library of Humanities (OLH)

Seit März 2020 kooperieren wir mit der Open Library of Humanities (OLH) in Form einer Library Partnership. Die OLH ist ein akademisch geführter goldener Open-Access-Verlag im Bereich der Geisteswissenschaften, einschließlich der Sprachwissenschaften, der keine Publikationsgebühren von Autor*innen erhebt. Die Organisation besteht aus einem internationalen Bibliothekskonsortium. Das System der OLH-Bibliothekspartnerschaft ermöglicht es Bibliotheken, eine Infrastruktur zu unterstützen, anstatt Zeitschriften zu kaufen. Die OLH unterstützt auch Editoren-Teams, die ihr Journal auf ein Erscheinen im Fair Open Access umstellen wollen.


Language Science Press (LSP) und Knowledge Unlatched (KU)

Über das Projekt Knowledge Unlatched kooperieren wir mit dem Verlag Language Science Press. Language Science Press publiziert qualitativ hochwertige, peer reviewte Open Access Bücher im Bereich der Linguistik.


Open-Access-Publikationen des ZAS

Zeitschriftenartikel und Bücher sind über die Webseiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZAS unter Publikationen zu finden. Open-Access-Publikationen sind dort mit OA-Icons gekennzeichnet.
 

ZAS Papers in Linguistics (ZASPiL)

Ebenfalls unter Publikationen (hier mit Filterung der Reihe ZASPiL) sind die vom ZAS im Open Access herausgegebenen ZASPiL zu finden. Dort werden nur Beiträge von ZAS-Autor*innen aufgeführt.

Die vollständigen Ausgaben der Zeitschrift ab ZASPiL 14 (1999) finden Sie auf der Webpräsenz der ZASPiL unter zaspil.leibniz-zas.de.