Dr. Susanne Fuchs

CV

  • Okt - Nov 2019
    International chair, LabEx Paris
  • seit 2017
    Forschungsbereichsleiterin (unbefristeter Forschungsvertrag) des Phonetik-Phonologie-Bereichs am ZAS
  • 2009-2012
    Mitglied des von der VW-Stiftung geförderten Sprachdokumentationsprojekts in Vanuatu (Ambrym) (PI: Prof. Manfred Krifka, ZAS Berlin), Rolle: Kamerafrau
    2-monatiger Aufenthalt auf Ambrym im Jahr 2010 zur Filmdokumentation (siehe www.sciencemovies.de/de/07_wer_spricht_noch_daakaka)
  • 2008-2019
    Vollzeit-Forschungsstelle im Projekt: Konstituentenbezogene Phänomene der gesprochenen Sprache am ZAS Berlin, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Okt - Dez 2008, Dez 2009
    Gastwissenschaftlerin am Institut de la communication parlée, Grenoble
  • 2005
    Postdoc-Stelle am Institut de la Communication Parlée (ICP, jetzt GIPSA-Labor), Grenoble, Frankreich
  • 2003-2007
    Halbzeit- und später Vollzeit-Forschungsstelle im Projekt: Articulatory economy and perceptual discriminability am ZAS Berlin, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1999-2005
    Doktorandin am Queen Margaret University College, Edinburgh (Vereinigtes Königreich)
    Titel der Doktorarbeit: Articulatory correlates of the voicing contrast in alveolar obstruent production in German
    (Gutachter: Prof. Jim Scobbie, Dr. Alan Wrench, Prof. Bernd Pompino-Marschall)
  • 1996-2000
    MA-Student in den Fächern Theaterwissenschaft, Kulturvermittlung, Neue Deutsche Literatur und Linguistik an der Humboldt-Universität zu Berlin; Zwischenprüfungen
  • 1991-1998
    Diplomstudentin der Linguistik und Logopädie an der Humboldt-Universität zu Berlin, Diplom (Stufe A)
    Titel der Diplomarbeit: Sprechstile bei der Präsentation der Radionachrichten (mit Auszeichnung)
    (Betreuer: Prof. Braun, Prof. Bernd Pompino-Marschall)
  • 1989-1991
    Studentin der Sozialpsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena