Unsere neuen ZAS-Fellows: Adina Camelia Bleotu

27.09.2021

Dr. Adina Camelia Bleotu, Lehrbeauftragte am English Department der Faculty of Foreign Languages and Literatures der Universität Bukarest, wird von Oktober 2021 bis März 2022 als Fellow am ZAS tätig sein. Adina Camelia Bleotu promovierte an der Universität Ca' Foscari in Venedig mit einer Arbeit über die Theorie der denominalen Verben. Danach wechselte sie in einen eher experimentellen Bereich der Linguistik und arbeitete an verschiedenen Spracherwerbsexperimenten zu Rekursion und Implikaturen (während eines ICUB-Stipendiums und Forschungsaufenthalten am ZAS Berlin und an der UMass Amherst) sowie an psycholinguistischen Studien zu Kongruenzfehlern (während eines Fulbright-Stipendiums an der UMass Amherst). Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZAS wird Adina Camelia Bleotu zusammen mit Anton Benz, Uli Sauerland, Andreea Nicolae und Nicole Gotzner (Uni Potsdam) an verschiedenen Themen im Bereich Semantik & Pragmatik arbeiten. Sie wird verschiedene Arten von eingebetteten Implikaturen untersuchen (Quantoren, die unter Quantoren eingebettet sind, versus Quantoren, die unter Modalen eingebettet sind), um die semantischen und pragmatischen Unterschiede zwischen Quantoren und modalen Elementen im Rumänischen bei Erwachsenen und Kindern zu verstehen. Weiter wird sie die Interaktion zwischen modaler Notwendigkeit und Negation im Englischen von Erwachsenen und im Rumänischen von Erwachsenen und Kindern untersuchen, um herauszufinden, ob Kinder stärkere Lesarten (bei denen die Modalität im Skopus der Negation liegt) gegenüber schwächeren Lesarten (bei denen das Skopusverhältnis umgekehrt ist) bevorzugen und warum (nicht). Sie wird außerdem indirekte Inferenzen mit verschiedenen Modaladverbien im Rumänischen mit Hilfe des Schattenspiel-Paradigmas untersuchen.