Aleksandra Ćwiek gewinnt Jury-Preis der "Tabula rasa" am 30.10.2021

01.11.2021

Aleksandra Ćwiek und Kolleg:innen haben am 30.10.2021 für ihre Forschung zur Ikonizität der Sprache und der universalen Verständlichkeit von Vokalisierungen und Klang den Preis der Jury der "Tabula rasa" gewonnen. Die Veranstaltung zum Auftakt der Berlin Science Week wurde von der Urania Berlin organisiert. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen junger Berliner Nachwuchwissenschaftler:innen wurden die 26 innovativsten ausgewählt, ihre Forschungsprojekte zu präsentieren.

Mehr Details und Links auf die Präsentationen finden sich im Rundschreiben des Veranstalters.