Was wir verlieren, wenn eine Sprache stirbt

01.05.2018

Zur Eröffnung der Ausstellung "Was fremde Sprachen anders machen" im Berliner Museum für Kommunikation interviewte Wiebke Bergemann im Deutschlandfunk u.a. Frank Seifart, der die Ausstellung als Vorstand der Gesellschaft für bedrohte Sprachen betreut. Seifart, der derzeit als Gastwissenschaftler am ZAS arbeitet, berichtet über einige Ergebnisse seiner langjährigen Feldforschung bei den Bora-Indianern am Amazonas.