Linguistikolympiade 2018 mit deutscher Beteiligung

26.07.2018

Erstmalig seit 2012 ist bei der diesjährigen Internationalen Linguistikolympiade (IOL) wieder ein deutsches Team mit dabei. André Meinunger und Nathalie Topaj trainierten im Vorfeld am ZAS vier Schüler*innen und werden sie vom 26. bis 30. Juli zum Wettkampf nach Prag begleiten. Bei der Olympiade müssen die Teilnehmer*innen Daten von ihnen unbekannten Sprachen analysieren und präzise begründete Darstellungen der analysierten sprachlichen Phänomene präsentieren.

2012 kam das deutsche Team mit einer Silbermedaille und einer Ehrennennung nach Hause. Wir wünschen auch für dieses Jahr viel Erfolg!