Projektstart 'PROSPER': Audio-visuelle Prosodie der geflüsterten und halb-geflüsterten Sprache

11.02.2020

Seit dem 1. Januar 2020 widmet sich Marzena Żygis in ihrem DFG-Projekt Audio-visual prosody of whispered and semi-whispered speech (PROSPER) der Erforschung von geflüsterter und halbgeflüsterter Sprache, die bisher kaum erforscht wurden. Die Herausforderung ihres Projekts besteht darin, dass die Grundfrequenz, der Hauptparameter der prosodischen Variation, in der geflüsterten Sprache völlig fehlt. Deshalb schlägt sie vor, Prosodie mit Hilfe von anderen Parametern zu untersuchen, zum Beispiel Intensität, akustische Länge und spektrale Eigenschaften der Vokale und Konsonanten. Das akustische Parameterspektrum soll außerdem um die gestische Dimension erweitert werden. Dabei wird die Motion Capture-Technologie des ZAS-Labors zum Einsatz kommen.
Weitere Informationen zum Projekt gibt es hier.