Forschungsbereiche

Am ZAS werden zentrale Aspekte der menschlichen Sprachfähigkeit in derzeit vier Forschungsbereichen untersucht: Laborphonologie (FB I), Sprachentwicklung und Mehrsprachigkeit (FB II), Syntax und Lexikon (FB III) und Semantik und Pragmatik (FB IV). Ein fünfter Forschungsbereich zu Sprachdokumentation und -archivierung (FB V) ist geplant. Die Forschungsbereiche arbeiten zu theoretischen Fragestellungen und entwickeln auf dieser Basis Perspektiven für gesellschaftlich relevante Anwendungen sowie Serviceleistungen für Wissenschaft und Universitäten. Fragestellungen werden häufig bereichsübergreifend untersucht und betreffen aktuell Themenbereiche wie: Sprache & Denkprozesse, Sprache & Körper, Sprache & soziale Identität; Mehrsprachigkeit, individuelle Sprachentwicklung, Textverständlichkeit, Sprache & kulturelles Erbe, Sprache & konversationeller Kontext.